Beratung

So erreichen Sie uns

Sprechzeiten

Sprechzeiten OV-Merkstein:

Der OV-Merkstein bietet auch vor Ort Sozialberatungsgespräche an.Für Fragen und Beratungsgespräche stehen wir Ihnen gerne unter der Mobilnummer 0179-41 55 61 4 zur Verfügung.

Termine nach Vereinbarung.
In der Regel Freitags ab 15 Uhr im VdK-Raum Klösterchen.
Mai : 03.05.2024 + 17.05.2024 + 31.05.2024
Juni: 07.06.2024 + 21.06.2024
Juli: 05.07.2024 + 19.07.2024
August: 02.08.2024
September: 06.09.2024
Oktober: 04.10.2024
November: 08.11.2024
Dezember: 06.12.2024

Vor-Ort-Angebote

Orientierung und Hilfe erhalten Sie beim Ortsverband Merksteinim Soziokulturellen Zentrum Klösterchen,Dahlemer Str. 28 • 52134 HerzogenrathKontakt über Mobilnummer 0179-41 55 61 4 und ov-merkstein@vdk.dehttps://soziallotse-merkstein.deAngesichts der vielen verschiedenen Ansprechpartner und vielfältigen Angebote im sozialen Bereich ist es häufig schwierig den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen zu finden. Das Web-Portal „Soziallotse Merkstein“ beruht auf einer Initiative des VdK-OV Merkstein in Kooperation mit der AWO in Merkstein. Die Website soll Ratsuchenden Hilfe und eine schnelle Orientierung durch die Angebotsvielfalt sozialer Organisationen und Behörden vornehmlich auf regionaler Basis bieten.

Unsere Leistungen

Unsere mehr als 410.000 Mitglieder können sich in sozialrechtlichen Fragen von juristisch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beraten und vertreten lassen. Die Beratung erfolgt im Regelfall durch den Kreisverband. Das ist unser Rechtsdienstleitungspaket.

Schwerbehindertenrecht: Feststellung des Grads der Behinderung (GdBkurz fürGrad der Behinderung) und Merkzeichen, Schwerbehindertenausweis, Änderungsanträge, Leistungen zur selbstbestimmten Lebensführung (Eingliederungshilfe), Informationen zu Nachteilsausgleichen 

Gesetzliche Rentenversicherung: Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenrenten, Kindererziehungszeiten, Rehabilitation, keine Prüfung von Rentenbescheiden (keine Rentenberatung und -berechnung),
Keine Erstanträge für Erwerbsminderung / Altersrente / Hinterbliebenenrente

Gesetzliche Pflegeversicherung: Feststellung des Pflegegrads, häusliche Pflege, Pflegegeld, Leistungen bei stationärer Pflege, Hilfsmittel, Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Renten- und Unfallversicherung für Pflegepersonen 

Gesetzliche Unfallversicherung: Arbeits- / Wegeunfall, Berufskrankheit, Übergangsgeld, Verletztenrente

Gesetzliche Krankenversicherung: Heil- und Hilfsmittel, Krankengeld, Medizinische Rehabilitation / Kur

Arbeitslosenrecht: Berufliche Bildung, Umschulung, Sperrzeiten, Arbeitslosengeld (kein Ausfüllen von Anträgen)

Grundsicherung: Bürgergeld, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit, Sozialhilfe

Soziales Entschädigungsrecht: Kriegsopferfürsorge und -versorgung, Opferentschädigungsrecht, Soldatenversorgungsgesetz, Impfschäden

Rückforderungsfälle bei Überzahlung von Geldleistung: z. B. Überzahlung von Rente bei Überschreiten der Zuverdienstgrenze

Verbandsklagerecht nach BGG für Menschen mit Behinderung
Über den Landesverband kann Verbandsklage bei Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot von Menschen mit Behinderung und/ oder gegen die Verpflichtung zum Abbau von Barrieren eingereicht werden. Voraussetzung für ein Klageverfahren sind hinreichende Erfolgsaussichten. Weiterhin muss es sich um einen Fall handeln, bei dem die Diskriminierung oder die Unterlassung der Beseitigung einer Barriere über den Einzelfall hinaus richtungweisend für die Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen ist.

Rechtsgebiete ohne Beratung

Satzungsrechtlich können wir in einigen Rechtsgebieten keine Beratung und rechtliche Vertretung anbieten.

Leider können wir Sie in folgenden Bereichen nicht unterstützen:

  • Arbeitsrecht z. B. Kündigungsverfahren / Abfindung
  • Erbrecht
  • Familienrecht z. B. Unterhaltsfragen, Elternunterhalt u. Berechnung etc.
  • Kinder- und Jugendhilfeangelegenheiten (SGB VIII)
  • Private Krankenversicherung
  • Mietrecht
  • Steuerrecht (auch nicht zur Besteuerung von Renteneinkünften)
  • Private Unfallversicherungen
  • Wohngeld
  • Verwaltungsrechtliche Streitigkeiten (Ausnahme: Blindengeld, Kriegsopferfürsorge)
  • Zusatzrenten / Betriebsrenten
  • Versicherungsvertragsrecht
  • Privat- und Verbraucherinsolvenz
  • Arzthaftungsrecht

In Zweifelsfällen entscheidet der Landesverband darüber, ob eine Vertretung erfolgen kann.

Hinweise zum Ausfüllen von Leistungsanträgen

Wir unterstützen Sie in vielen Bereichen bei der Antragstellung - einige Rechtsgebiete sind aber davon ausgenommen.
Mehr dazu unter: Externer Link:Ausfüllen von Leistungsanträgen

Mustervorlagen zur Fristwahrung und Fristverlängerung

Sofern Sie gegen einen Bescheid Widerspruch oder gegen einen Widerspruchsbescheid Klage einreichen wollen, so können Sie dies zur Fristwahrung selbst bei der zuständigen Behörde / beim zuständigen Sozialgericht schriftlich mittels eigenhändiger Unterschrift sowie Ort und Datum, unter Angabe Ihrer Adresse, Aktenzeichen der Behörde sowie unter Beifügung einer Kopie des oder der Bescheide innerhalb der Rechtsbehelfsfrist von einem Monat ab Zugang tun:

Herunterladen:Muster Widerspruch (PDF, 383 KB, Datei ist nicht barrierefrei ⁄ barrierearm)
Herunterladen:Musteranschreiben Widerspruch (DOCX, 21 KB, Datei ist nicht barrierefrei ⁄ barrierearm)
Herunterladen:Muster Klageeinlegung (PDF, 383 KB, Datei ist nicht barrierefrei ⁄ barrierearm)
Herunterladen:Musteranschreiben Klageeinlegung (DOCX, 19.85 KB, Datei ist nicht barrierefrei ⁄ barrierearm)

Den Mitgliedern, die bereits gegen einen Bescheid fristwahrend Widerspruch oder gegen einen Widerspruchsbescheid Klage eingereicht haben oder dies tun wollen und eine Vertretung durch den Sozialverband VdK wünschen, können sich hierzu telefonisch oder per-E-Mail mit ihrem zuständigen Kreisverband in Verbindung setzen

Gebührenordnung

Beitrittserklärung online

Wer im Sozialrecht Unterstützung benötigt, ist bei uns an der richtigen Adresse und profitiert von zahlreichen Vorteilen! Für einen Beitrag von monatlich 5,50 Euro pro Person können Sie jetzt Mitglied beim Sozialverband VdK NRW werden. Partner- und / oder Familientarife etc. bieten wir nicht an.

Externer Link:Hier geht es zum Online-Formular.

Soziallotsen Merkstein

Förderverein unterstützt die Mobilität älterer und gehbehinderter Menschen

Merkstein. Um älteren und gehbehinderten Personen aus Merkstein den Besuch von öffentlichen Veranstaltungen und beispielsweise der drei Wochenmärkte in der Stadt Herzogenrath zu ermöglichen, soll in Merkstein ein Förderverein gegründet werden, der mit einzuwerbenden Spendenmitteln ein entsprechendes Fahrzeug anschafft, das ehrenamtliche Kräfte steuern. Die technischen Voraussetzungen zur Mitnahme von Rollstuhlfahrern sollen geschaffen werden. Mehrere Vorbereitungstreffen der Akteure haben bereits stattgefunden, eine vom Finanzamt genehmigte Satzung für die gemeinnützige Vereinsstruktur liegt vor. Auf dieser Grundlage laden die Vorsitzenden des Merksteiner VdK-Ortsverbandes, Wilfried Nießen, und des AWO-Ortsvereins Merkstein, Horst Herberg, zu der Gründungsversammlung ein, bei der der „Förderverein Menschen Mobil – Herzogenrath“ aus der Taufe gehoben werden soll. Die Vereinsgründer kommen zusammen am Freitag, 25. März, um 17 Uhr, in der AWO-Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209. Wer das Projekt unterstützen möchte, ist willkommen.

Externer Link:Hier gelangen Sie zur Homepage der Soziallotsen

Screenshot der Webseite der Soziallotsen Merkstein

Mitglied werden